Die Inform in Oberwart


Die Inform in Oberwart

This video is not available in your country.

© ORF Burgenland, Sendung vom: 15.03.2021

 

Die Inform in Oberwart

Die Inform in Oberwart ist die bekannteste Messe im Burgenland. Diese größte Wirtschaftsschau des Landes hat ihren Ursprung in den 1970er Jahren.

Schauplatz der ersten Inform im Jahr 1971 war das Gelände der Rotunde im Stadtzentrum von Oberwart. 46 Aussteller präsentierten ihre Waren und Dienstleistungen vor rund 8.000 Besucherinnen und Besuchern. In den darauf folgenden Jahren wuchs die Wirtschaftsschau stetig. 1977 übersiedelte die Messe an den Stadtrand. 1990 wurden die Zelte von Hallen abgelöst. In den besten Jahren besuchten rund 150.000 Menschen die Messe und den Vergnügungspark. Auch Radio Burgenland berichtete immer wieder live von der Inform.

Jubiläumsschau musste verschoben werden

Neben den Unternehmern aus der Region kamen von Anfang an auch Aussteller aus dem benachbarten Ausland nach Oberwart. Auf der Internationalität und darauf, dass man immer aktuelle Themen aufgegriffen habe, beruhe das Erfolgskonzept der Inform, meint Messeveranstalter Markus Tuider.

Die Inform entwickelte sich zur größten Wirtschaftsschau des Burgenlandes, auch wenn die Zahl der Besucher in den Jahren ab 2000 rückläufig war. Das Ausstellungskonzept wurde mehrfach verändert und angepasst. Schwerpunkte waren und sind die Bereiche Bauen und Wohnen, Landwirtschaft und Kfz.

Die 49. Inform ging im Jahr 2019 über die Bühne, im Vorjahr musste sie wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt werden. Für heuer ist Messeveranstalter Tuider optimistisch, dass die 50. Inform Anfang September stattfinden wird können.

zurück zu 100 Jahre – 100 Plätze


FOTO HOCHLADEN
& GEWINNEN!
Abmelden