Friedensburg Schlaining


©Burg Schlaining

Friedensbruch Schlaining

Wir sind 100. Burgenland macht Geschichte

Baufortschritte auf der Friedensburg Schlaining voll im Plan Jubiläumsausstellung ab Sonntag, 15. August 2021 für Publikum geöffnet.

Das Burgenland feiert im Jahr 2021 seine 100- jährige Zugehörigkeit zu Österreich. Im Zentrum dieses bedeutenden historischen Ereignisses steht die Jubiläumsausstellung „Wir sind 100. Burgenland schreibt Geschichte“, die ab 15. August 2021 auf der neu-sanierten Friedensburg Schlaining zu besichtigen ist.

Die Burgenländische Landesregierung hat im Jahr 2019 entschieden, dieses Projekt auf der Friedensburg Schlaining zu realisieren. Damit ging ein Beschluss zur Generalsanierung der vor 750 Jahren erstmals urkundlich erwähnten Burg einher. Ziel ist es, die Burg für die nächsten Jahrzehnte „fit“ zu machen. Unter anderem wird mit Rampen und Aufzügen für Barrierefreiheit gesorgt. Die Technik wird auf den neuesten Stand gebracht, ohne dabei die historische Substanz zu beeinträchtigen. Außerdem erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt die Restaurierung der Außenfassaden, auch die historischen Innenräume (wie z.B. der berühmte Engelsaal) werden behutsam saniert. Auf Brandschutz wird besonderes Augenmerk gelegt.

Das Land Burgenland beauftragte die Landesimmobiliengesellschaft Burgenland mit der operativen Umsetzung der Generalsanierung. An dieser sind rund 25 Firmen (mehrheitlich aus dem Burgenland) beteiligt.

Alle Maßnahmen der umfassenden Sanierung befinden sich, trotz Corona Krise, voll im Zeitplan. Damit ist eine zeitgerechte Eröffnung der Jubiläumsausstellung garantiert. Nach der feierlichen Eröffnung am Samstag, 14. August 2021 ist sie ab Sonntag, 15. August für das Publikum zugänglich.

Norbert Darabos ist seit März 2018 Standortleiter der Friedensburg Schlaining. „Unser Ziel ist es, mit der Jubiläumsausstellung eine der innovativsten Ausstellungen Österreichs zu gestalten. Die baulichen Voraussetzungen sind gegeben. Unser Team besteht aus internationalen Experten, aber natürlich auch aus g‘standenen Burgenländern. Damit ist burgenländische Identität gepaart mit fachlicher, historischer und kreativer Expertise garantiert. Wir freuen uns auf viele Besucher, die ein spannendes und interaktives Ausstellungserlebnis erwartet. Nicht zuletzt auf Grundlage der Investitionen des Landes wird dies möglich sein“, so Darabos.

Feierliche Eröffnung:

Samstag, 14. August 2021
Ab 15. August 2021 ist die Ausstellung für die Öffentlichkeit zugänglich.

zum vorherigen Beitrag zum nächsten Beitrag


FOTO HOCHLADEN
& GEWINNEN!
Abmelden