Jubiläumsausstellung feiert 20.000 Besucher



Jubiläumsausstellung

feiert 20.000 Besucher

Mitte August startete die Jubiläumsausstellung „Wir sind 100 – Burgenland schreibt Geschichte“. Am Samstag wurde der 20.000 Besucher gefeiert – nämlich Familie Alfred und Gertraud Pöttschacher aus Pöttelsdorf.

Alfred und Gertraud Pöttschacher wurden von Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) und Burgkoordinator Norbert Darabos geehrt und erhielten einen Gutschein für das Reduce Gesundheitsresort Bad Tatzmannsdorf, sowie einen Jubiläumssammelband zum 100 Jahr-Jubiläum als Geschenk.

Der Ticketverkauf war von Beginn an ein Erfolgserlebnis und so zeigte sich auch Landeshauptmann Hans Peter Doskozil erfreut über den Besucherandrang. „Nur knapp zwei Monate nach der Eröffnung bereits den 20.000 Besucher begrüßen zu dürfen, zeigt, wie hervorragend die Ausstellung angenommen wird. Dieser Erfolg übertrifft unsere Erwartungen und ist gleichzeitig ein großes Kompliment an alle Beteiligten, die viel Arbeit in die Vorbereitung dieser Ausstellung investiert haben. Insgesamt ist diese Jubiläumsschau eine großartige Visitenkarte des Burgenlandes, die die einzigartige Erfolgsgeschichte des jüngsten Bundeslandes für die Besucher nachvollziehbar macht“, so Doskozil.

Interesse der Bevölkerung an Geschichte

Auch Burgkoordinator Norbert Darabos zeigte sich von der hohen Besucherzahl bestätigt: „In so kurzer Zeit bereits so viele Ausstellungsgäste zu begeistern, übertrifft alle unsere Erwartungen und man sieht, wie groß das Interesse der Bevölkerung an der 100-jährigen Geschichte des Burgenlandes ist.“ Die große Jubiläumsausstellung „Wir sind 100. Burgenland schreibt Geschichte“ ist ganzjährig dienstags bis sonntags von 9:00 bis 17:00 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet.

red, burgenland.ORF.at

zum vorherigen Beitrag  


JETZT
HOCHLADEN
Abmelden