Die Jostmühle: Historisches Baujuwel


Die Jostmühle: Historisches Baujuwel

© ORF Burgenland, Sendung vom: 18.11.2021

Sie ist ein historisches Baujuwel ersten Ranges und eine wichtige Touristenattraktion für den Naturpark Raab: die Jostmühle in Windisch Minihof. Erbaut worden ist sie im Jahr 1903 – vor rund 25 Jahren wurde sie aufwendig renoviert.

In den Neunzehnhundertneunziger Jahren mussten viele Mühlen im Burgenland stillgelegt werden – sie waren unrentabel geworden. Die Jostmühle in Windisch Minihof, einem Ortsteil von Minihof-Liebau (Bezirk Jennersdorf), wurde von der Gemeinde übernommen. 2002 präsentierte sich die Jostmühle in perfekt renoviertem Zustand. Zahlreiche Ehrenamtliche halfen mit, die öffentliche Hand finanzierte. In Summe flossen rund 300.000 Euro in die letzte funktionsfähige Wassermühle der Region.

Der Einsatz hat sich ausgezahlt, sagte Eveline Schlager vom Naturpark Raab, der die Mühle gepachtet hat. „Bis vor wenigen Jahren kamen viele Bauern aus der Region her und haben ihr Getreide mahlen lassen. Außerdem wurde die Jostmühle für touristische Zwecke verwendet. Es fanden viele Workshops statt“, so Schlager.

Letzte funktionsfähige Wassermühle

Seit 2017 wird das Gebäude als Schau- und Veranstaltungsmühle genutzt. Nun wird sie erneut renoviert – unter anderem muss das alte Mühlrad ausgetauscht werden – denn in Zukunft soll auch wieder Getreide gemahlen werden, sagte Schlager.

„Wir hatten das Glück eine Müllerin zu finden, die in der Nachbarschaft wohnt und hier das Getreide mahlen wird. Sie wird auch in Zukunft Mühlenführungen anbieten. Nächstes Jahr wird die Mühle renoviert. Es werden die verschiedenen Maschinen geputzt“, so Schlager. Die Jostmühle bleibt somit die letzte funktionsfähige Wassermühle im Naturpark Raab.

zu 100 Jahre – 100 Plätze


JETZT
HOCHLADEN
Abmelden